Du bist nicht angemeldet.

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Bad Company 2

»  News
»  Allgemeines

Singleplayer
»  Charaktere
»  Allgemeines

Multiplayer
»  Allgemeines
»  Klassen
»  Squads/Clans
»  Vehicles

Vietnam
» Allgemeines

Battlefield 2

» News
» Awards
» Badges
» Medals
» Ribbons
» Dienstgrade
» Waffen
» Fun-Pics
» Tips & Tricks
» DL: Patch 1.5

Special Forces
» Badges
» Ribbons
» Medals

Armored Fury
» Screenshots
» Fahrzeuge
» Maps

Euro Force
» Screenshots

Battlefield 2142

BF Play4Free

Battlefield 2 Waffen - Weapons in BF2

Waffen der Vereinigten Staaten von Amerika

Messer
Das zur Standartausrüstung eines jeden Soldaten gehörende Messer besitzt eine 7 inch lange, sehr scharfe, rostfreie Klinge.
M 9 Beretta 9mm Pistole
Am Anfang der 80er Jahre begann das US Militär eine neue Standartpistole als Ersatz für die aus dem 2. Weltkrieg zu suchen. Durch ihre Vorteile etablierte sich die M9 Beretta: Sie ist leicht und kann ihre 15 Schuss schnell abfeuern.
Colt M4A1 Carbine
Die M4A1 ist eine modifizierte Version der M16A1. Sie wird seit 1994 im US Militär eingesetzt und ist leichter und kürzer als ihr Vorgänger. Als Feuermodi kann man zwischen Vollautomatik und Einzelschuss wählen.
MP 5
Die 1966 in Deutschland entwickelte MP5 ist die wohl am weitesten verbreitete Waffe ihrer Art. Da die MP5 eine recht kleine und leichte Waffe ist eignet sie sich hervorragend als Zweitbewaffnung für z. B. den Anti-Tank.
M249 SAW
Die M249 SAW (Squad Automatic Weapon) ist eine starke Waffe, welche den Squads gerade in der Offensive sehr hilftreich ist. Im US Militär löste die M249 ab 1983 die schwerere M60 ab. Die M249 Überzeugt durch ihre große Feuerrate von bis zu 1000 Schuss pro Minute und einer Reichweite von rund 2 Meilen.
M24 7.62mm Scharfschützengewehr
Dieses zusätzlich getarnte Scharfschützengewehr erlaubt es auf weite Distanz gezielte Schüsse auf Gegner abzugeben ohne selbst entdeckt zu werden. Durch ihr geringes Gewicht kann man mit der M24 im Gepäck bei Gefahr dennoch schnell flüchten.
Remington 11-87
1987 wurde die Remington 11-87 Shotgun ins US-Militär eingeführt und löste die Remington 1100 ab. Mit ihren 3inch Magnum-Geschossen besitzt die 11-87 eine höhere Durchschlagskraft und Reichweite als der Vorgänger. Die Halbautomatische Waffe kann zusätzlich mit einem Laserzielgerät, einer Taschenlampe oder einem Fernrohr ausgestattet werden.
M16A2 mit M203 Granatwerfer
Das M16A2 ist der große Bruder der M4A1 (Carbine) verfügt jedoch, anstelle der Vollautomatik über eine 3 Schuß Automatik. Zusätzlich ist die Waffen mit einem M203 Granatwerfer ausgerüstet. Im Infanteriekampf wird die Assault-Klasse damit zu einer tödlichen Waffe.
Predator - Anti-Tank
Die Predator ist ein Kurzstrecken Anti-Panzer - Raketenwerfer. Aus einer Entfernung zwischen 17 und 600 Metern kann man mit ihr alle gängigen Panzer unschädlich machen. Ihre "soft-launch" - Fähigkeit und relativ kleines Gewicht macht es dem Soldaten einfach sie zu Transportieren und von der Schulter abzufeuern.
Rauchgranaten
Die Rauchgranate lässt entweder weißen oder farbigen Rauch entweichen. Man kann sie einsetzen um die Sicht zu vernebeln oder Signale zu geben - z.B. als Zeichen für einen Rettungshelikopter.
Anti-Panzer Minen
Als im 2. Weltkrieg erstmal Panzer in größerer Zahl auftauchten wurde mit der Entwicklung von Landminen begonnen. Die modernen Landminen sind den über 50 Jahre älteren Modellen aus dem 2. WK weit überlegen. Zum Beispiel können sie eingesetzt werden um einen Panzer nur Maneuvrierunfähig zu machen oder ganz zu zerstören.
Claymore - Anti-Personen Minen
Diese Anti-Personen Minen wurden im Vietnamkrieg entwickelt und dienen der Verteidigung eigener Gebiete gegen feindliche Infaterie. Anders als bei den üblichen Minen explodiert das C4 der Mine in eine Richtung über dem Boden. Die 100m weit reichende Explosion kann per Stolperdraht oder Fernbedienung ausgelöst werden. In der Regel werden die Sprengladungen per Fernbedienung gezündet.
C4-Sprengstoff
Der C4-Plastiksprengstoff wird üblicherweise zum Sprengen von Türen, Brücken oder Gebäuden eingesetzt. In Battlefield 2 wird sich sein Anwendungsgebiet wohl eher auf die Sprengung von Feinden konzentrieren. C4 ist unempfindlich gegenüber Feuer und einschlagenden Geschossen. Üblicherweise werden die Sprengpacks per Fernzünder zur Detonation gebracht.
Defibrillator
Der Defibrillator dient in BF2 als Wiederbelebungsgerät. Bei einem Kammerflimmern wird der Herzmuskel durch einen starkten Hochspannungs-Stromschock wieder zur normalen Bewegung angeregt. Somit ist die Durchblutung des Gehirns und aller anderer Organe gesichert. Bei einem "lebenden" Soldaten kann man mit ihm allerdings auch das Gegenteil erreichen.


Waffen der Middle East Coalition

Messer
Das zur Standartausrüstung eines jeden Soldaten gehörende Messer besitzt eine 7 inch lange, sehr scharfe, rostfreie Klinge.
Baghira Pistole
Die 9mm MP-444 Baghira ist eine leichte und robuste Pistole mit einem Magazin von 10 Kugeln. Die recht kostengünstige Pistole wird in der Stadt Izhevsk im Ural-Gebirge hergestellt.
AKS-74U Carbine
Diese automatische Waffe mit 5.45mm - Munition ist seit Mitte der 70er im Einsatz. Die AKS-74U ist kompakt und leicht. Wahlweise kann ein Schalldämpfer oder ein 30mm - Granatwerfer aufgesteckt werden. Das U im Namen steht (ins Deutsche übersetzt) für "gekürzt", da bei diesem Modell der lauf gekürzt wurde.
RPK-74 Die mit der Amerikanischen M249 vergleichbare RPK-74 ist ein leichtes, 1974 vom russischen Militär entwickelte Maschinengewehr. Die RPK-74 kann 600 Schuss pro Minute mit einer Reichweite von 2500 Metern abfeuern. Für erhöhte Präzision kann die Waffe mit ihren Halterungen montiert werden.
Kord 12.7mm Mounted Heavy Machine Gun
Die Kord ist eine in Russland entwickeltes schweres Maschinengewehr, das entweder in festen Stellungen oder auf Fahrzeugen montiert wird. Für bessere Treffsicherheit sollte die der amerikanischem M2HB Browning ähnliche Waffe auf einer speziellen Vorrichtung montiert werden. Die auch gegen Flugzeuge und leicht gepanzerte Fahrzeuge effektive MG kann ihre großen 12.7mm Geschosse durch ein extra Kühlsystem ohne Pause abfeuern.
Dragunov SVD 7.62mm Scharfschützengewehr
Die um 1960 entwickelte Dragunov ist kein reines Scharfschützengewehr. Vielmehr soll es Squads bei ihren Operationen über weite Distanz (1300m) unterstützen als bestimmte Ziele auszuschalten. In einer Minute kann das Gewehr bis zu 30 Schuss abfeuern.
Saiga 12k
Diese halbautomatische Shotgun ist mit ihren 8 Schuss für enge Stadtkämpfe konzipiert worden. Im Semi-automatischen Feuermodus werden die Schüsse durch einen Gasregulator kontrollierter abgefeuert und erreichen so eine höhere Präzision über weite Distanz.
AK-101 5.56mm Sturmgewehr / Granatwerfer
Die AK-101 ist der Nachfolger der AK-47 und wurde anfang 1991 fertig gestellt. Nachdem die neue Kalahnikov sehr erfolgreich getestet wurde wird sie nun als Standart-Sturmgewehr vom russischen Militär eingesetzt. Sie kann 600 Schuss pro Minute über 1000m im Einzel-, Dreier- oder Vollautomatikmodus abfeuern. Außerdem sind Erweiterungen wie ein Zielvernrohr, Nachtsichtgerät oder einen 40mm Granatwerfer optional möglich.
Rauchgranaten
Die Rauchgranate lässt entweder weißen oder farbigen Rauch entweichen. Man kann sie einsetzen um die Sicht zu vernebeln oder Signale zu geben - z.B. als Zeichen für einen Rettungshelikopter.
Anti-Panzer Minen
Als im 2. Weltkrieg erstmal Panzer in größerer Zahl auftauchten wurde mit der Entwicklung von Landminen begonnen. Die modernen Landminen sind den über 50 Jahre älteren Modellen aus dem 2. WK weit überlegen. Zum Beispiel können sie eingesetzt werden um einen Panzer nur Maneuvrierunfähig zu machen oder ganz zu zerstören.
C4-Sprengstoff
Der C4-Plastiksprengstoff wird üblicherweise zum Sprengen von Türen, Brücken oder Gebäuden eingesetzt. In Battlefield 2 wird sich sein Anwendungsgebiet wohl eher auf die Sprengung von Feinden konzentrieren. C4 ist unempfindlich gegenüber Feuer und einschlagenden Geschossen. Üblicherweise werden die Sprengpacks per Fernzünder zur Detonation gebracht.
Defibrillator
Der Defibrillator dient in BF2 als Wiederbelebungsgerät. Bei einem Kammerflimmern wird der Herzmuskel durch einen starkten Hochspannungs-Stromschock wieder zur normalen Bewegung angeregt. Somit ist die Durchblutung des Gehirns und aller anderer Organe gesichert. Bei einem "lebenden" Soldaten kann man mit ihm allerdings auch das Gegenteil erreichen.


Waffen der Chinesen

Messer
Das zur Standartausrüstung eines jeden Soldaten gehörende Messer besitzt eine 7 inch lange, sehr scharfe, rostfreie Klinge.
QSZ-92 9mm Pistole
Mitte der 1990er Jahre wurde diese Pistole eingeführt um die ganzen alten Modelle zu ersetzen. Die QSZ-92 hat gegenüber den Vorgängern außerdem niedrigeren Gewicht noch einige andere Voteile. Die Pistole ist in 2 Modellen verfügbar: Eine feuert chinesische 9mm - Munition, die andere PLA 5.8mm Geschosse. Taschenlampe oder Laserzielvorrichtung optional möglich.
AK-47
Mikhail Kalashnikov entwickelte dieses Sturmgewehr anhand eigens gesammelter Erfahrungen auf dem Schlachtfeld. Die AK-47 ist für kurze bis mittlere Recihweiten (300m) ausgelegt und schießt auf diese Distanz durch ihre geringe Vibration auch im Dauerfeuer recht präzise.
Typ 95 Sturmgewehr / Maschinenpistole
Auch die Chinesen suchten nach einem Nachfolger für ihre Typ 87 - genau wie die USA für die M16A2 einen leichteren und handlicheren Nachfolger entwickelten. Die USA führten die M4A1 Carbine ein - und die Chinesen die Typ 95. Sie ist handlicher als dieVorgänger und bieten dennoch weitaus höhere Feuerkraft als eine Handwaffe.
MG Typ 95
Die MG Typ 95 entspricht dem obigen Sturmgewehr, jedoch ist es als Maschinengewehr umgestaltet worden. So besitzt es z.B. einen längeren Lauf und ein Trommelmagazin. Dies optimiert es für den stationären Einsatz.
Typ 85
Die Typ 85 ist eine überarbeitete und vereinfachte Typ 64 MPi. Sie wurde hauptsächlich für den Export entwickelt. Wie der Vorgänger, so ist auch die Typ 85 ein zuschießender Rückstoßlader mit unverriegeltem Masseverschluß. Um den Lauf ist ein Schalldämpfer integriert worden. Die MPi besteht aus Rohrteilen und geprägte Teile. Die Schulterstütze ist über Kopf ausschwenkbar. Die 7,62mm Munition wird über ein 30-Schuß Krummagazin zugeführt. Der Wahlschalter befindet sich auf der echten Seite über dem Abzug und ist nicht mehr der Kalashnikov-Typ, wie beim Vorgänger.
Eryx
Eryx ist ein 1994 von Frankreich und Kannada entwickeltes kurzstrecken - Anti-Panzer-Raketensystem. Es ist wie die amerikanische Predator effektiv gegen alle üblichen Panzer - und durch den explosiven Sprengkopf sogar gegen Bunker. Die Rakete durchschlägt selbst 900mm starke Panzerung.
Rauchgranaten
Die Rauchgranate lässt entweder weißen oder farbigen Rauch entweichen. Man kann sie einsetzen um die Sicht zu vernebeln oder Signale zu geben - z.B. als Zeichen für einen Rettungshelikopter.
Anti-Panzer Minen
Als im 2. Weltkrieg erstmal Panzer in größerer Zahl auftauchten wurde mit der Entwicklung von Landminen begonnen. Die modernen Landminen sind den über 50 Jahre älteren Modellen aus dem 2. WK weit überlegen. Zum Beispiel können sie eingesetzt werden um einen Panzer nur Maneuvrierunfähig zu machen oder ganz zu zerstören.
C4-Sprengstoff
Der C4-Plastiksprengstoff wird üblicherweise zum Sprengen von Türen, Brücken oder Gebäuden eingesetzt. In Battlefield 2 wird sich sein Anwendungsgebiet wohl eher auf die Sprengung von Feinden konzentrieren. C4 ist unempfindlich gegenüber Feuer und einschlagenden Geschossen. Üblicherweise werden die Sprengpacks per Fernzünder zur Detonation gebracht.
Defibrillator
Der Defibrillator dient in BF2 als Wiederbelebungsgerät. Bei einem Kammerflimmern wird der Herzmuskel durch einen starkten Hochspannungs-Stromschock wieder zur normalen Bewegung angeregt. Somit ist die Durchblutung des Gehirns und aller anderer Organe gesichert. Bei einem "lebenden" Soldaten kann man mit ihm allerdings auch das Gegenteil erreichen.


Erspielbare Waffen

Special Forces: G36C
In der Special Forces Klasse könnt Ihr bei einer entsprechenden Punktzahl auf Das Heckler & Koch G36C zurückgreifen. Das G36C ist eine stark verkürzte Version des G36, welches bei vielen Spezialeinheiten in den Waffenschränken steht, da es zwar die Größe einer MP, jedoch deutlich mehr Durchschlagskraft besitzt. Auf Grund der Kompaktheit und des geringen Gewichts ist das G36C für den Nahkampf prädestiniert. Bei BF2 ist es jedoch auch auf Entfernung eine zuverlässige und genaue Waffe.
Assault: G3A3
Das G3A3 ist der direkte Vorgänger des G36 als Standartsturmgewehr der Bundeswehr. Beim G3A3 handelt es sich um eine äußert durchschlagskräftige und präzise Waffe aus dem Hause Heckler und Koch. Diese Attribute haben dazu beigetragen, dass das G3 eines der am weitesten verbreiteten Sturmgewehre der Welt ist und in mehreren Ländern in Lizenz gefertigt wird. Im Spiel ist das G3A3 die freischaltbare Waffe für die Assault-Klasse und, von den Scharfschützengewehren abgesehen, die durchschlagskräftigste Infanteriewaffe. Es ist sowohl im Nahkampf, als auch auf Entfernung eine gute Wahl. Jedoch muss man Einbußen bei der Magazinkapazität (20 Schuß) hinnehmen. Weiterhin ist der fehlende Granatwerfer zu bemängeln, doch der würde das G3A3 auch zu einer Überwaffe machen. Dieser wird aber durch Mods wie OPK, welche die Bundeswehr als Armee enthalten haben, umgesetzt.
Support: PKM
Das PK Maschinengewehr ist ein typischer Vertreter der Gasdrucklader, dessen System stark an dem der, aus gleichem Hause stammenden, AK-47 orientiert ist. Das PK Maschinengewehr besteht zu größten Teilen aus Stanzblech und geschmiedetem Stahl. Durch Anwendung von Stanzfertigungstechniken lassen sich die Maschinengewehre einfach und kostengünstig herstellen, was bei der Entscheidung für Kalashnikovs Entwurf ein nicht unwesentlicher Faktor gewesen sein dürfte. An der linken Seite des Gehäuses befindet sich ein Sicherungsmechanismus, mit dem man zwischen der Stellung "sicher" und "vollautomatisch" wählen kann. Das PK Maschinengewehr ist in der Standardversion immer mit einem nicht verstellbaren Zweifuß ausgestattet, in dem auch der Reinigungsstab verstaut ist. Die nicht massive Schulterstütze besteht meist aus verleimten Schichtholz. Wie bei allen Dingen bestätigt auch hier, vor allem wegen der vielen Lizenzbauten, die Ausnahme die Regel. Die Munitionsversorgung erfolgt über einen Metallgurt, der beim PK in einem 100 Schuss fassendem Gurtkasten gelagert wird. Für stationäre Verwendung des PK Maschinengewehrs kann wahlweise zwischen einem 200 oder 250 Schuss Gurt gewählt werden. Das PK Maschinengewehr wiegt in seiner ursprünglichen Version knapp 9 kg, während die überarbeitete PKM nur noch 7,9 kg wiegt.
PKM
Sniper: M95
Die Extra-Waffe des Snipers ist die M95. Ein sehr durchschlagskräftiges Scharfschützengewehr.
Ingenieur: MK3A1 "Jackhammer"
Die Jackhammer ist euch vielleicht noch aus einigen Actionfilmen bekannt. Im Spiel ist sie die Waffe des Ingenieurs
Medic: L85A1(SA80)
Die Zusatzwaffe des Medizinmanns ist eine Enfield L85A1 (SA-80). Im echten Leben fungiert dieses Gewehr beim britischen Heer, wo es mit der Bezeichnung SA80 eingeführt wurde, als Teil der Standardausrüstung der Infanterie. Bei der Auslieferung wies das SA80 noch über 50 konstruktionsbedingte Fehler auf, die z.B. in sandigen Gegenden nach wenigen Schüssen zum Versagen der Waffe führten. Das SA80 wurde daraufhin zwar überarbeitet, erreichte jedoch nie die Klasse einer AK-47, eines M16A2´s oder eines G3´s. Im Spiel jedoch glänzt das L85A1 durch eine hohe Genauigkeit im Einzelschuss Modus, die Das L85A1 in Verbindung mit dem Zielfernrohr zu einer exzellenten Fernkampf Waffe macht. Im Nahkampf ist das Zielfernrohr zwar eher hinderlich, doch aufgrund Der Vollautomatik hat man immer noch gute Chancen als Sieger aus dem Zweikampf hervorzugehen.
Anti-Tank: DAO-12
Die Striker-Schrotflinte wurde in den frühen 80ern von Hilton Walker entworfen. Nach dem Fall von Rhodesia wechselte er zur südafrikanischen Republik, wo ein Geganaufstand geplant wurde. Zu diesem Zweck wurde die Entwicklung an der Striker Fortgesetzt um eine höchst wirkungsvolle Kampfschrotflinte zu entwickeln. Die erste Produktionsserie wurde Mitte der 80ern ausgeliefert und hatte ihren Weg sofort von Südafrika nach USA und andere Länder gefunden. Die Vorteile der "Striker" waren damals ihr großes Magazin und ihr hohe Feuerrate. Die Nachteile bestanden in der langsamen Ladezeit und das die Waffe selbst noch Fehler aufzeigte (Risse). In den späten 80ern wurde von Hilton Walker die Waffe nochmal überarbeitet, dort hatte er die Ladegeschwindigkeit erhöht und das Design stabiler und robuster gemacht.
Spezifikation: Kaliber: 12 x 70 mm Gewicht: 4,2 kg Länge: 780 mm Lauflänge: 300 mm Magazin: 12 Schuss .

Freundschaften

Teamspeak 3

Passwort: inside

Spende für BF2-Inside.de


Geburtstage

Statistik


etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse